Gruppenübergreifende Räume und Garten

Der Kindergarten bietet den Kindern einige Freiheiten. Dazu gehören vor allem unsere gruppenübergreifenden Räume. Diese werden nach der Einführung mit Regeln, Geboten und Verboten, ab Oktober für die Kinder geöffnet. In der Freispielzeit dürfen sich dann eine begrenzte Anzahl an Kindern alleine und interessenbezogen in folgenden Räumen beschäftigen:

Bewegungsraum
Spielen, toben, bauen, konstruieren, balancieren, krabbeln, hüpfen, usw. Der etwa 55qm Bewegungsraum bietet dafür genügend Platz und verschiedenste Materialien und Geräte fördern die Grobmotorik, die Ausdauer und Kreativität. Im Freispiel ist der Raum für eine begrenzte Anzahl von Kindern geöffnet, die sich selbständig beschäftigen können. Bei Angeboten nutzen die Gruppen den Raum für Bewegungsbaustellen, Phantasiereisen, Tänze und andere Bewegungsangebote.



2 Intensivräume
Zusätzlich zu unseren Gruppenräumen stehen unseren Kindern in der Freispielzeit 2 Intensivräume zur Verfügung. Diese werden 2-3x im Kindergartenjahr individuell eingerichtet, um auf verschiedene Bedürfnisse und Interessen unserer Schützlinge einzugehen.
Für einen Zeitraum von ca. 4 – 6 Monaten gibt es im Wechseln zum Beispiel:
  • Werkzimmer: hammern, sägen, leimen und bauen

  • Musikzimmer: singen, Musik machen und Musik hören
  • Kreativwerkstatt: basteln, malen mit Wasserfarben und gestalten
  • Forscherraum: experimentieren mit Wasser, Sand oder Magneten
  • Spielzimmer: spielen und bauen mit Bausteinen und Legos
  • und, und, und
Der Kreativität und den Interessen unserer Kinder sind keine Grenzen gesetzt!

Garten
An die frische Luft, bei Sonnenschein, Regenschauer oder Schnee. Die Kinder haben immer eine Menge Spaß, sind in Bewegung und erleben die Natur zu jeder Jahreszeit. Kraxeln, verstecken, im Sand buddeln oder Fangen spielen. Ein vielfältiges Angebot an Beschäftigungsmöglichkeiten im Garten fördert die Grobmotorik, das soziale Miteinander, die Sinnes- und Körperwahrnehmung und die Konfliktbewältigung.